IFG-Antrag an das BMJV im August 2019: Vermerk des BMJV-Referats Z B 7 zur Bedeutung des „unbeirrten Weiterverfolgens“ eines IFG-Antrags für die Verhängung einer Gebühr für den Informationszugang von EUR 487,50 des zulässigen Maximalbetrags von EUR 500,– (Veröffentlicht am 03.04.2021)

Schwärzungen stammen von der Behörde, Ausgrauungen stammen vom Seitenbetreiber und betreffen im Regelfall Kontaktdaten.


Hinweis:
Im anschließenden gerichtlichen Verfahren hat das BMJV seine Gebührenforderung – wie vom Kläger beantragt – von EUR 487,50 auf EUR 100,–  reduziert.